Erste Verbesserungen der Verkehrssituation in Mehrum beschlossen

20. Juni 2020

Erste Verbesserungen der Verkehrssituation in Mehrum beschlossen

Am 02. Juni fand ein erstes Treffen der neu gegründeten Bürgerinteressengemeinschaft “Rheindörfer” statt. Ich wurde begleitet von unserer Technischen Beigeordneten Nicole Johann.

Mit dabei waren die Vorsitzenden der Voerder Ratsfraktionen sowie der Ratsmitglieder für die Rheindörfer, Gisela Marzin und Hans-Bernd Sarres. Auf der Agenda stand ein breites Themenspektrum von Verkehr bis Kita-Versorgung.

Beim Ortstermin am 18.06. mit Vertretern der BIG und der Verwaltungsspitze konnten erste wichtige Lösungen für die Verkehrsproblematik und zur Verbesserung der Barrierefreiheit gefunden werden.

– Durch gut wahrnehmbare Markierungen werden die Verkehrsteilnehmer zukünftig besser in den Kreuzungsbereich Schulstr./Weberstr./Reshover Weg geleitet, was zu einer deutlichen Verbesserung der Sicherheit führt.

– Die Fläche an der Bushaltestelle wird neu gestaltet. Neben der optischen Verbesserung wird auch ein deutlich verbesserter Abfluss des Regenwassers erreicht werden.

– Insbesondere der Zutritt in den und Austritt aus dem Bus sowie die Erreichbarkeit des Briefkastens werden durch die Neugestaltung zusätzlich barrierefrei möglich sein.

Die Beschäftigten der Stadt Voerde werden diese Verbesserungen in Eigenregie erledigen.
Die BIG zeigt sich hocherfreut, dass hier so schnell und unbürokratisch in nur einem Ortstermin eine Lösung gefunden werden konnte.

Auf dem Foto sind neben mir zu sehen (v.l.n.r.):
Jörg Möllenbeck und Markus Rissel (beide BIG Rheindörfer), Nicole Johann, Michael Bruchhausen, Leiter Baubetriebshof, Greta Rühl (BIG Rheindörfer)

Weitere Beiträge

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Videogruss und Informationen Vom 06. Februar 2021

Heutige Themen: Ausbau der Betuwe-Strecke Abschnitt Friedrichsfeld, Spatenstich beim TV Voerde, Brand im Pflegeheim St. Christophorus, Corona (Impfungen, Transport, Masken und Elternbeiträge
und Karneval in Voerde.

Großer Dank an alle Einsatzkräfte und Unterstützer vor Ort

Großer Dank an alle Einsatzkräfte und Unterstützer vor Ort

Dank des beherzten Einsatzes aller beteiligten Hilfsdienste und der hervorragenden Zusammenarbeit konnte das Schlimmste verhindert werden.
Die Einssatzkräfte der Feuerwehr konnten mit maßgeblicher Unterstützung durch die Polizeikräfte vor Ort alle 79 Bewohnerinnen und Bewohner schnell und wohlbehalten evakuieren. DRK und Johanniter haben den Sanitäts- und Versorgungsdienst professionell gemanagt.

Videogruss und Informationen Vom 06. Februar 2021

Heutige Themen: Ausbau der Betuwe-Strecke Abschnitt Friedrichsfeld, Spatenstich beim TV Voerde, Brand im Pflegeheim St. Christophorus, Corona (Impfungen, Transport, Masken und Elternbeiträge
und Karneval in Voerde.